Deine Mitte: Deine Ideen!

Lade deinen
Beitrag hoch!

Ein neues Projekt mitten in der Kita. Der Kleiderschrank für Alle. Hier können Eltern gut erhaltene Kinderkleidung hineinlegen und/oder auch was für ihre Kinder mitnehmen. NK

Die Premiere der Imagefilme, die Studierende der Hochschule Hamm-Lippstadt in einem gemeinsamen Projekt mit der Caritas Hamm gedreht haben, fand heute im Kinosaal des Cineplex im Kreis der Mitwirkenden sowie Kolleginnen und Kollegen statt. Die drei Kurzfilme zeigen konkrete Berufe in verschiedenen Einsatzfeldern.

Habe deine Freude an mir - ich will dir das geben, wonach du dich sehnst.
Psalm 37,4
AS

Volles Haus bei unserem Fachdiskurs „Obdachlosigkeit“ im Technischen Rathaus. Mit der Methode der Ethischen Fallbesprechung gehen wir mit Sozialpolitikern der Parteien sowie Fachkräften der Verwaltung und Trägern der Frage nach adäquater Hilfe für Obdachlose nach.

Das große "Old-Mobile"-Finale ist beendet! Der Kollegin Linda von youngcaritas Paderborn übergab youngcaritas Hamm über 400 gesammelte Handys. Linda bringt diese nun zusammen mit allen Handys, die im Erzbistum Paderborn im Rahmen der "Old-Mobile"-Aktion von youngcaritas gesammelt wurden, einem Recyclingunternehmen. Der entsprechende Erlös kommt Kindern und Jugendlichen in Uganda zugute.

Zeit - ein kostbares Gut!
Beim diesjährigen Potentialworkshop beschäftigen sich 65 Mitarbeitende aus allen Bereichen der Caritas Hamm mit der Erfahrung von Zeitdruck und Beschleunigung in der Lebens- und Arbeitswelt. Pater Ulrich Engel ermöglicht Reflexion über das Phänomen „Zeit“ und moderiert Überlegungen, konstruktiv und verantwortlich mit der knappen Ressource im Arbeitsprozess umzugehen.

Heute wurden die Spenden und Wunschsterne unserer Kampagnen-Aktion aus dem Weihnachtsdorf im Altenheim St. Josef an die Franziskusküche übergeben. Viele besinnliche Wünsche der Besucher des Weihnachtsdorfs schmücken nun den Weihnachtsbaum in der Franziskusküche und erfreuen dort die Gäste.

Oh du schöne Weihnachtszeit ....
Die Caritas Kita Don Bosco, Kita Noah und Kita Laurentius freuen sich über die Spende der Hammer Community.
Die "Kleinen" und "Großen" in den Kitas sind begeistert. Ran an die Stiefel ;)
Corinna Prünte

Wenn für den Adventbasar der Kita St.Ida verschiedenste Kulturen und Glaubensrichtungen zusammenkommen - basteln, gestallten und Zeit miteinander verbringen. In jedem Jahr ein schönes Ereignis.
AS

Nicht den ersten Platz beim Sozialpreis „Innovatio 2017“. Aber 2.000 Preisgeld für unsere innovative Sozialkampagne „Mitte ist überall“ und 3. Platz beim Publikumsvoting. Der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Peter Neher, gratuliert nach der Preisverleihung in Berlin.

youngcaritas in Aktion: Diesmal beim Pfand-Raising für die Franziskusküche vor der Getränke-Oase Schönhold am Alten Uentroper Weg.

Die Caritas Kindertageseinrichtungen haben von der Sparkasse Hamm jeweils 1 Bobby Car bekommen. -Mitte ist überall-

AOK-BOGENSCHIEßCUP 2017
KLEINE KNIRPSE
Mitte ist (fast) überall ;-)

Unser Wahlstand war ein voller Erfolg! 1500 Kekse sind verteilt. Wir haben tolle Rückmeldungen bekommen und hatten viele interessante Begegnungen. Die Bundestagswahl kann kommen.

Am 10.09. haben wir auf dem Eine-Welt-und Umwelttag im Maxipark die youngcaritas "Old Mobile"-Aktion beworben. Wer mochte, konnte seine Handys dort direkt schon bei uns abgeben. Ansonsten lassen sich die Handyboxen aber auch in allen Caritas-Einrichtungen und an vielen weiteren Standorten finden.

Die "Mitte ist überall" Tasse ist mit im Urlaub in Holland. NK

Mitte ist überall auch auf dem Sattelfest 2017 im Kurparkgarten.

150€ konnten wir heute für das Projekt "Ziegen für Äthiopien" im Tierpark Hamm sammeln. Damit können drei Ziegen für äthiopische Familien finanziert werden, die von der Hungersnot betroffen sind. Wir danken allen eifrigen Spendern, kleinen Künstlern und fleißigen Helfern, die zu diesem Erfolg beigetragen haben. #youngcaritas #caritasinternational

Die Mitte ist heute mit den angehenden Schulkindern der Caritas Kita St.Ida im Vierjahreszeiten-Park in Oelde unterwegs. #mitteistüberall
AS

Super Stimmung und gutes Wetter auf unserem Quartiersfest am Beratungszentrum mit vielen interessanten Aktionen für Alt und Jung.

Trotz Regen herrschte auf dem Fest der Kulturen in Herringen eine feierlich-familiäre Atmosphäre. #mitteistherringen

Gute OGS darf keine Glückssache sein
Spontane Aktion der Caritas auf dem Marktplatz - Mit einem Flashmob auf dem Wochenmarkt vor der Pauluskirche hat die Caritas auf die unzureichenden Rahmenbedingungen im Offenen Ganztag an Schulen hingewiesen und unterstützt damit die Kampagne der Freien Wohlfahrtspflege „gute OGS darf keine Glückssache sein!“

Mitte ist überall - heute beim Stadtteilfest im Hammer Norden gibt es leckeren Kuchen und Kaffe, mit einem tollen Kinderprogramm. Noch bis 17.00 Uhr.
Prünte


AS

Kaffee trinken und Gutes tun?! Das konnte man am 17.06. an unserem Stand in der Fußgängerzone von 13-17 Uhr. Im Rahmen der youngcaritas-Aktion "Coffee to help" schenkten wir Kaffee gegen eine Spende aus. #Mitteistüberall

Jetzt noch einmal die letzten 9 Tage nutzen und für den Caritasverband auf www.innovatio-sozialpreis.de abstimmen.
AS

Mitte ist überall! Hier am 20.05.2017 auf unserem Ehrenamtsfest im Maxipark!

Bist Du Solidaritätsstifter? Sein Potential zum Solidaritätsstifter konnte man am 13.05. am parteiübergreifenden Wahlstand der Caritas testen. Der Wahlstand stand unter dem Motto "Der Mitte eine Stimme geben".

Grillfest in der Franziskusküche: Bei sommerlichen Temperaturen gab Catering Heine das Mittagessen aus. Auch junge Ehrenamtliche aus St. Bonifatius und von youngcaritas waren im Einsatz.

Restaurant Abend im St.Vinzenz Vorsterhausen! Ein erfolgreicher, schöner Abend!
Peter Wördemann

Um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern, hat die Caritas eine Postkartenaktion unter dem Motto „Schreib mal wieder eine Karte“ auf dem Frühlingsfest am 2. April auf dem Martin-Luther-Platz gestartet.

Gestern war die "Nacht der offenen Kirche" auch im Seniorenzentrum St. Bonifatius. Die Besucher haben sich auf den Weg, zum Thema Labyrinth begeben, der über verschiedenen Stationen in den dritten Stock des Hauses führte. Am Ende des Weges (in der Mitte des Labyrinthes) gelangten Sie in unsere Kapelle die in einem ganz Besondern Lichtambiente zum Verweilen und entspannen einlud.
krischan1981

Bildungstalk beendet. Eine faire und konstruktive Diskussion der Landtagskandidaten zu erforderliche Rahmenbedingungen für Kitas, OGS und inklusive Schule. Anne Krause-Kirchhoff und Marco Schmelzer von der Caritas haben Knackpunkte aus der Praxis und Erfordernisse für gelingende Bildung überzeugend dargelegt. Dank an Radio Lippe Welle Hamm für die souveräne Moderation.

Prominente Unterstützung von Monika Simshäuser bei der "Mehr Durchblick"-Aktion von youngcaritas in der Fußgängerzone.

Sehhilfen für Menschen, die sie sich nicht leisten können, fordert youngcaritas in der Fußgängerzone und unterstützt damit eine bundesweite Petition. Danke und Respekt bei dem Wetter.

youngcaritas setzt sich mit der Aktion "coffee to help" für mehr sozialen Zusammenhalt in Hamm und weltweit ein.

Über 60 Mitarbeitende der Caritas haben Ideen zur Umsetzung der Kampagne gesponnen und dabei 20 Aktionen entwickelt, die in den nächsten 2 Jahren umgesetzt werden.
Elmar Marx

Bezawit Negusse (18 J. aus Äthiopien) ist Teilnehmerin unserer Jugendwerkstatt und überreichte zu Weihnachten dem Team freudestrahlend dieses selbst gezeichnete DIN-A2-Plakat, an dem sie 2 Tage gearbeitet hat. Ein ungewöhnlicher Weihnachtsgruß und ein kreatives Dankeschön, das berührte. Mitte ist, wenn Wege zu Bildung erschlossen werden, die unzugänglich schienen.


Tobias Berghoff

Sie benötigten eine Unterkunft ganz dringend,
suchten händeringend.
Abgewiesen wurden sie überall,
Jesus kam zur Welt in einem Stall.
So erzählt es die Weihnachtsgeschichte bis heute,
Wir empören uns über diese Herbergsleute.
Wir pflegen unsere Empörung bei Stollen und Glühwein,
Gans darf’s auch noch sein.

Und würde ein Asylant eine solche Feier stören,
Na, der bekäme etwas zu hören...
AS

So wird in den sozialen Medien die Wahl von Donald Trump kommentiert. Wegschauen hilft nicht! Wir sollten noch genauer hinschauen auf das, was sich in der Stimmung und Haltung um uns herum verändert. Und nicht nur zuschauen sondern auch aussprechen, wenn ich etwas anders sehe!

Es wird nicht möglich sein, die Kriegerischen Instinkte einer einzigen Generation auszurotten.
Die Menschen müssen weiterhin kämpfen, aber nur wofür zu kämpfen lohnt.
Und das sind nicht imaginäre Grenzen, Rassen vorurteile oder Bereicherungsgelüste,
die sich die Fahne des Patriotismus umhängen.
Unsere Waffen, seien Waffen des Geistes, nicht Panzer & Geschosse.
Was für eine Welt können wir bauen, wenn Wir die Kräfte die der Krieg entfesselt, für den Aufbau einsetzen.
(Songtext Sehnsucht von Equilibrium)

In 2 Bundesländern und vielen Städten bundesweit werden derzeit präventive Hausbesuche aufgebaut, um Armut und Einsamkeit bei Senioren vorzubeugen. Hausbesuche deshalb, weil die ältere Generation erfahrungsgemäß von sich aus keine Hilfe in Anspruch nimmt. In Hamm setzt man weiterhin auf Büros, in denen man wartet, dass Senioren kommen - wie man im WA lesen konnte. Ist das zeitgemäß? I K

Zu meiner Mitte finde ich abseits des Geschäftigen auf der Lippe, die durch die Renaturierung immer ursprünglicher und schöner wird. Bei allen Überlegungen zu "Hamm ans Wasser" darf sie diesen Charakter nicht verlieren.
Bernd Langhans

Wir sind auch dabei ;)
Michaela

Mitte öffne Dich. Grenz Dich nicht ab. Lass Dich nicht ausgrenzen. Grenze nicht aus. Verliere nicht den Blick für Dein Äußeres. Das Drumherum. Schau nach oben und nach unten. Nach links und nach rechts. Doch sei nicht überheblich. Nicht stur. Und auch nicht ängstlich. Nicht starr. Mitte. Du bist ein Privileg. Gut ausgestattet. Warm. Gemütlich. Richte Dich nicht zu sehr in Dir ein. Trägst Du doch Verantwortung. Drum bleib in Bewegung. Entwicklung geschieht außerhalb der Komfortzone. Dort wo es manchmal wehtut. Wo es auch mal anstrengend ist. Da an Deinem Rand. Da unten. Und auch da oben. Gehe hin. Breite Dich aus. Mitte öffne Dich. Mitte sei überall.
Imke Friedrich

Es geht los! Das Fairkaufhaus ist eröffnet. Mitte ist überall!
AS

Mein erster Schluck aus einer Mitte-Tasse.
VE

Mitte ist eröffnet
Volker Elsen

blüten sind überall
VE

Wer später mal groß hinaus will beginnt in der Kita St. Anna
Anja Gräser

Die „Mitte ist überall“ besonders da, wo sich für mich sichtbar etwas verändert! Mit großem ehrenamtlichen Engagement entsteht ein Kaufhaus für alle Generationen mit gespendeter Ware, wie Kleidung für Erwachsene und Kinder, Haushaltswaren und vieles mehr.

Elisabeth Wulf
Caritas-Koordination

URBAN PRAYERS RUHR

„Was glaubt ihr denn. Wer wir sind. Was wir glauben.
Was glaubt ihr denn. Wer wir sind. Wo wir wohnen.
Was glaubt ihr denn, wo wir stören. Wo wir nicht stören. Was glaubt ihr denn.“

Aus einer ausgedehnten Recherche im religiösen Leben des Ruhrgebiets entsteht ein Stück. Woran glauben die Menschen in Essen, Duisburg, Bochum, Hamm oder Dortmund? Welche Sprache versteht ihr Gott? Welche Kirchen, Gebetsräume, Moscheen, Tempel besuchen sie? Glauben sie, dass ihr Glaube Privatsache ist? Glauben sie, dass ihr Glaube politisch ist? Glauben sie an die Freiheit der Anderen? Was denken die Gläubigen über ihre nichtgläubigen NachbarInnen und umgekehrt?

URBAN PRAYERS RUHR ist im Rahmen der Ruhrtriennale 2016 an sechs aufeinander folgenden Sonntagen in sechs verschiedenen Gotteshäusern im Ruhrgebiet zu Gast. Am 28.8.16 fand die Aufführung in Hindu-Tempel in Hamm statt.
Für mich eine beeindruckende Performance über die Vielfalt der Religionen im Ruhrgebiet, die nachdenklich stimmt. Wie viel gemeinsame Energie und Kraft könnte aus einem gelingenden Dialog der Religionen entstehen, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt und Wandel zu fördern. Was braucht es in Hamm, um dafür einen Anfang zu setzen?

Elmar Marx

Die Ruhe der Pferde
Alexandra Hartleif

Einfach mal die Seele baumeln lassen.
Andrea Hanneken

Hamms Mitte? Natürlich die Katze vom Nachbarn!

Hamm ist wirklich überall !!!
LG Jürgen Winkler

Cous Cous + Kalamata = unsere Gaumen-Mitte
Mimoun + Alba

Mit beiden Beinen auf der Erde, im Leben – aber niemals im Abseits stehen.
Jan-Luca

Wenn ich nach einem 12 Stunden-Tag ncha Hause komme, ist das hier meine Mitte. Guten Appetit!

Martins Mitten from Heaven
BB

Mein Dickhäuter. Talismann mitgebracht aus Afrika ;)
A. Kleine

10 Jahre konnte meine Mutter in unserer Mitte bleiben. Nicht zuletzt wegen der guten Pflege der MitarbeiterInnen des Caritas -Pflegedienstes. Wir haben zusammen gelacht und geweint.
Das war das Beste was mir passieren konnte. 
Elisabeth Oberg

Mein zu Hause, mein Ausblick - meine Mitte
Margit Heile

Die „Zukunftsängste der Mitte“ sind endlich in den Medien angekommen (WA 9.9.16). Aber mich ärgert, dass für alles immer nur die Politik verantwortlich gemacht wird. Was tun wir denn, die Sofa-Parlamentarier dafür, dass sich im Land was ändert? Hast Du wirklich klar, was dir wichtig ist? Solidarität, Gerechtigkeit, Menschenwürde, oder so? Ja? Und woran merken das die anderen, die mit dir zu tun haben?

Weltkindertag im Maxipark war, wie immer, ein tolles Ereignis. Danke an die Stadt Hamm. Super, wenn Kinder und Familien mal im Mittelpunkt stehen.
Maike Rietmüller

Die Tafel der Solidarität fanden wir so cool, dass wir uns mit der Idee an der Wallfahrt nach Werl beteiligt haben, anlässlich des 10-jährigen des Dekanates Hellweg. Mitte entsteht, wenn Menschen miteinander essen, teilen, sprechen. Mehr von solchen Aktionen !!!!!